RAUSWEG
WERTE

WERTE

LEITSÄTZE UND WERTE WELCHE UNS LEITEN

Glücklich bin ich dann, wenn mein Mix aus Kopf, Herz und Hand im Einklang ist.

Daniel A. Müller, Inhaber RAUSWEG

Ganzheitlich

Die Harmonie zwischen Kopf, Herz und Hand hat Johann Heinrich Pestalozzi schon um 1800 erkannt und primär für eine ganzheitliche, naturgemässe Erziehung proklamiert. Aus eigener Erfahrung braucht es für eine ganzheitliche Beratung unserer Ansicht nach ebenfalls nichts weniger als die Betrachtung und das Vorgehen in diesen drei Ebenen (Interventionsmodell Kopf-Herz-Hand, Müller, 2021):

  1. Kopf: Sachliche Beschreibung der Herausforderung oder angestrebten Zielzustands
  2. Herz: Die wahren Treiber, Ursachen, Gefühle, Hindernisse dahinter (Hypothesen)
  3. Hand: Mit welchen Handlungen, Schritten kann eine Lösung, Besserung erreicht werden?

Im Arbeitsalltag hat der Kopf die Dominanz. Die Kunst besteht daher darin, die anderen zwei Ebenen mit einzubeziehen. Gelingt dies, kommen wahrlich ganzheitliche und in der Regel auch deutlich nachhaltigere Ergebnisse zum Vorschein.

Der passende (Natur)Raum

Wir sind davon überzeugt, dass das passende Umfeld – besonders der passende Naturraum – einen begünstigenden Einfluss auf das Gelingen eines Entwicklungsprozesses haben kann. Vor allem, weil gerade die freie Natur die Ebenen des Herzens und der Hand besonders gut anspricht.

Dieses Wissen binden wir in unsere Arbeit ein. So entstehen spannende Kombinationen wie das Strategieseminar in der Alphütte mit Weitblick, ein tiefgreifendes Coaching auf dem ruhigen See, Team festigende Seminare auf Fels und Stein, ein Rückzug für ein Time-out im Wald und ein Lagerfeuer für ein niederschwelliges Aktivieren, Erhellen und Befeuern von Beziehungen.

Spielt die Jahreszeit, das Wetter oder die Teilnehmenden einmal nicht ganz so mit, so finden sich auch passende attraktive, trockene und komfortable Räume in unserem Siedlungsraum.

Unsere zentralen Werte bei der Beratungsbegleitung

Neben dem ganzheitlichen Vorgehen und der Wahl der passenden Räume lassen wir uns von den folgenden Werten leiten und inspirieren (angelehnt an „Grundhaltung nachhaltiger Führungskräfte“ aus „Führung lernt man draussen“ A. Zuffellato, 2014) :

Zuversicht: Sie steht für eine positive Kraft und Einstellung dem Leben, den Menschen und Situationen gegenüber. Wir sehen dort Lösungen, wo andere nur Probleme sehen. Wir erkennen die Krise als Wendepunkt und Chance, anstatt als Gefahr. Wir zeigen Zuversicht und Geduld, dass sich das Wesentliche zeigen wird.

Wertschätzung: Wir sehen uns in der Rolle eines guten Gastgebers, welcher ein wohliges, sicheres und konstruktives Arbeitsklima schafft. Wir schauen, dass alle gesehen werden (können). Wertschätzung fördert Vertrauen, begünstigt die Kooperation und fördert Synergien zu Tage. Sie hebt alle in einer Gruppe, Team oder Organisation auf Augenhöhe und gibt entsprechend ausgewogene Lösungen.

Ressourcenorientierung: Heisst, den Fokus konsequent darauf zu lenken, was vorhanden ist anstatt darauf, was fehlt. Somit die Energie darauf zu verwenden, das Gute weiter zu stärken. Die Ausrichtung an den Ressourcen bedeutet auch, den ganzen Pool an fachlichen und persönlichen Ressourcen des gesamten Teams zu verwenden und sinnvoll einzusetzen. So sind Lösungen möglich, auf die keine noch so gute Einzelperson kommen kann.

Lösungsfokus: Ist eine in die Zukunft antizipierte Ressourcenorientierung. Statt Schritt für Schritt vorzukauen, trauen die Beratenden dem Team den individuellen Lösungsweg zu und investieren vor allem in die Auftrags- und Zielklärung. Im Gegensatz zur Problemfokussierung generiert der konsequente Lösungsfokus auch Lösungen beziehungsweise Wunschzustände, anstatt bestehende Probleme zu verstärken. Er begünstigt dadurch die Veränderung in die gewünschte Richtung und aktiviert und stärkt gleichzeitig die dafür notwendigen Kompetenzen und Fähigkeiten der Involvierten.

Bescheidenheit: Sie bedeutet, sich selbst nicht zu wichtig zu nehmen und den Beitrag aller im Team gleich wert zu schätzen. Eine nachhaltig orientierte Beratung erkennt die gegenseitige Abhängigkeit, darf über die eigenen Unzulänglichkeiten auch mal lachen und ihr Nichtwissen eingestehen. Damit bleibt sie authentisch und zeigt eine ehrliche Neugier, neues Wissen anzueignen.

Die Rolle der Beratenden

Zusammengefasst bedeutet das für uns als Beratende: Wir sind Weg-Begleiter, Gastgeber, «Ermöglicher» und Herausforderer. Wir sind Teil eines systemischen (ganzheitlichen, umfassenden) Prozesses und tragen vor allem mit dem passenden «Orchestrieren» und dem «Halten des Raumes» zum Erfolg bei. Wo wir nicht explizit als Fachberatung gefragt sind, kommen somit die Lösungen immer aus dem begleiteten Team heraus und werden nicht durch uns vorgegeben.